History des MC Black Roses

Im März 1986 wurde der MC Black Roses von zwölf Mitgliedern in Zwiesel gegründet.

Mit dem anderen Club aus Zwiesel ( MC Zwiesel ) bestand immer schon enger freundschaftlicher Kontakt.

Der Besuch anderer Clubs in unserer Gegend ist Ehrensache, wir haben auch gute Beziehungen nach Österreich und außerhalb Bayerns.

Vik war als einziges Gründungsmitglied bis Mitte 2013 noch dabei. Er war seit der Gründung Presi und war es bis er ausgetreten ist.

Unser neuer Presi ist Reinhard P. Zur Zeit zählt der Club 12 Voll Member und 1 Prospect.

Wir sind ein reiner Männerclub, aber unsere Frauen unterstützen uns bei jeder Gelegenheit.

Jeder muss ein Motorrad haben, wobei die Marke egal ist.

In letzter Zeit ließ sich ein Trend weg von den schnellen Japanern zu Choppern erkennen. Wir werden eben auch älter.

Mitglied kann nur werden, wer vorher eine gewisse Zeit als Hangaround (Hänger) mitfährt. Die Zeit wird nach Ermessen des Presis festgesetzt.

Gibt er Grünes Licht, erfolgt die erste Abstimmung zur Prospect Zeit. Dabei kann es vorkommen, dass die üblichen sechs Monate nicht ausreichen.

Anschließend erfolgt die zweite Abstimmung zum Voll Member.

Nach langer Suche für ein geeignetes Clubhaus hatten wir 2005 das große Glück, ein geräumiges Gasthaus als Clubhaus in Ried zu pachten.

Zuvor trafen wir uns in Gasthäusern und zuletzt in einer Hütte.

Der Eigentümer des aktuellen Clubhauses ist die Brauerei Falter in Regen, die auch froh ist dass sich jemand dabei bereit erklärte, sich um das verfallene Haus zu kümmern.

Außerdem haben wir gleich einen direkten Draht, um an guten Stoff zu kommen.

Das Clubhaus liegt zwar 12 Kilometer von Zwiesel entfernt, aber die Strecke nehmen wir gern in Kauf.

Schließlich wachsen solche Angebote nicht auf Bäumen.

Einen Haken hatte die Sache natürlich: Die Bude war ziemlich renovierungsbedürftig, da sie zwölf Jahre lang leer stand.

Mit viel Eifer, Eigenleistung und Geschick haben wir das Gebäude zum Clubhaus umgebaut: Drei Etagen, mit über dreißig Betten als Übernachtungsmöglichkeit, einer geräumigen Gaststube und

einen großen Saal mit eingebauter Bar, die bei Partys geöffnet wird.

Parkplatzprobleme sind auch nicht zu befürchten, da ein riesiges Grundstück dabei ist.

Standesgemäß wurde auch die Einweihung mit befreundeten Clubs gefeiert. Viele Clubs übereichten uns zur Einweihung des Clubhauses coole Erinnerungsgeschenke.

Das 20-jährige Jubiläum war mit 300 Gästen gut besucht.

Viele Nachbarn und Freunde aus dem Dorf hatten sich ebenfalls unter die Biker gemischt, da wir immer schon eine gute Beziehung zur Dorfgemeinschaft pflegen.